NON CORPORATE PROMOTION OF THE ARTS   FROM GERMANY

HAPPINESS IS NOT A DESTINATION. IT IS A WAY OF LIFE

 

Zum 10. internat. LIONS Stockturnier sponsert die DUG Zillgitt Kunstförderung erneut den Hauptpreis zur Tombola. Dieses Jahr, anl. des 10. Jubiläums, wird es ein Sprung mit dem Fallschirm aus über 4.000 Metern Höhe aus dem Flugzeug. Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder einen kleinen Beitrag zu einer großen Sache beitragen können.

 

Das jährliche, bereits traditionelle Turnier, wird unter der Leitung der Gründer Hanni & Manfred Hora vom LC Neufahrn Eching, durchgeführt. Der Erlös der Tombola, kommt wie jedes Jahr einer wohltätigen AKTION des LIONS Club zu Gute.

Mit einer sehr schönen Finissage im Kreise der Künstler und ihrer Sponsoren, beendeten die ECHINGER-FACHBETRIEBE (EFB) in Zusammenarbeit mit der DUG Zillgitt Kunstförderung die vierwöchige Foto-Kunstausstellung. Bürgermeister Riemensberger freute sich sehr über die diesjährige Kunstausstellung im ASZ und besonders über die Teilnahme von sech so unterschiedichen Fotokünstlern, deren Werke in dieser über vier Wochen dauernden Ausstellung der Allgemeinheit präsentiert wurden. EFB Vorstand Wolfram Ebenhöh dankte auch nochmals ausdrücklich den vielen Künstlern und der DUG Kunstförderung für den Einsatz. Besonders danken wir auch der Familie Weiß für das hervorragende Sponsoring der Speisen. Familei Weiß unterstützt seit vielen Jahren die EFB und die DUG mit Köstlichkeiten wie z.B. Schinken, Speck und Wein aus Tirol, ohne nur einen Cent dafür zu nehmen. Nochmals herzlichen DANK an ALLE und bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt "Kunst in Eching"

 

(Foto: G.Salomon) vlnr.

 

Dagmar Zillgitt DUG, Josef Riemensberger BGM, Wolfram Ebenhöh EFB)

DUG sponsert Hubschrauberrundflüge!

Die DUG Zillgitt Kunstförderung sponsert den LIONS Club Neufahrn-Eching insgesamt 2 Hubschrauberrundflüge in einem modernen Helikopter für die anstehenden Charityveranstaltungen des Clubs. Wir wünschen den Gewinnern viel viel Spaß bei diesem einmaligen und unbeschreiblichen Aktion.

Das Schicksal schreibt die schönsten Geschichten.

(Judith Angerer -ehrenamtl. Mitarbeiterin der DUG Kunstförderung - die Hübsche mit den roten Haaren - war dabei!!!)

 

Mit Matthias Riegel vom Nest und Prof. Dr. Holger Zumholz von der design akademie berlin traten wir (10hoch16) in den großen Boxring der Werbung. Auf dem Werbekongress 2012 sollte in zwei Tagen eine komplette Werbestrategie und Kampagne für die Jungen Helden Berlin zum Thema Organspende entwickelt werden. Sieben Agenturen (Jung von Matt, Goldene Hirschen, Dojo, Draft uvm.) spielten Coach für ein zufälliges Team junger Nachwuchstalente. Für 10hoch16 und Nest versammelte sich schließlich eine Gruppe wie sie besser nicht hätte sein können! Janina Zeller, Jonas Ricken, Carolin Grzybek, Rico Rauch, Fabian Falkenstein, Karina Schönberger, Klaus Himbert, Sarah König, Maria Parashkevova & Judith Angerer waren die Rockys!

Unterschiedlichste Charaktere formierten sich in außergewöhnlich guter Zusammenarbeit zu einer harmonischen Einheit. Neben einer tollen Idee, die letztlich sogar unter den Kandidaten für den Gesamtsieg war, überzeugten die Rockys die Jury vor allem mit einer grandiosen Präsentation. Vollkommen verdient erhielten sie dafür auch den Preis für die beste Präsentation. (Quelle: 10hoch16)

"Kinder malen für Kinder"

Anläßlich des Marksonntages der EFB Eching malten "Kinder für Kinder" Bilder, die dann zu Gunsten sozialer Einrichtungen für Kinder versteigert wurden. Diese Versteigerung fand jetzt statt: Eine Idee der Echinges Künstlerin Sieglinde Läng. Läng, die sich in vielen Dingen hier in Eching im künstlerischen- und Sozialen Bereich einen Namen gemacht hat, organisierte diese besonders schöne Aktion in Zusammenarbeit mit Maria Riemensberger, die Frau des Bürgermeisters von Eching. Bereits beim Marktsonntag vor ein paar Wochen, malten beide bei der Eröffnung der Kunstausstellung der EFB mit vielen Kindern an diesen beiden Bildern. Zweck und Sinn der Aktion war es Geld für Kinder in sozialer Not zu sammeln.

 

Die Versteigerung fand im Bürgerhaus von Eching statt und wurde durch das Vorstandsmitglied der EFB "Markus Scheuch" durchgeführt. Die Bieter an diesem Abend zu Gunsten einer sozialen Sache waren unter anderem Echings Bürgermeister Josef Riemensberger samt Gattin Maria Riemensberger, die sehr engagierte Familie Ebenhöh, die DUG Zillgitt Kunstförderung, vertreten durch Dagmar Zillgitt, die Freisinger Bank NL Eching, vertreten durch Herrn Oliver Klingeberger und die Sparkasse Eching mit ihrem Geschäftsstellenleiter Erwin Kuffer und viele weitere Mitbieter.

 

Den Zuschlag bei der Versteigerung erhielten für das 1. Bild Dagmar Zillgitt und für das 2. Bild die Freisinger Bank, Herr Oliver Klingeberger. Auf die Frage hin, was mit den Bildern geschehen wird: Herr Klingeberger wird die Geschäftsräume der Freisinger Bank in Eching schmücken und Dagmar Zillgitt spendet das Werk dem integrativkindergarten "BUNTE ARCHE" in Eching.

 

Die eigentlichen Gewinner des Tages waren natürlich die KINDER, denen das Geld zu Gute kommen wird. Markus Scheuch hat schon angedeutet, dass das Geld in Form von Gutscheinen für Schüler investiert wird. Diese Gutscheine erhalten Mütter die sich über die Tafel mit Lebensmitteln versorgen müssen und Kinder haben, die zum Schuljahresbeginn Unterrichtsmaterial benötigen. So helfen wirklich Kinder mit ihrem Einsatz anderen Kindern in eine glückliche Zukunft.

 

Bild 1 von links nach rechts.

Markus Scheuch, Siegi Läng, Maria Riemensberger, Oliver Klingeberger.

 

Bild 2 von links nach rechts.

Maria Riemensberger, Markus Scheuch, Siegi Läng und Dagmar Zillgitt

 

Die D&G Zillgitt Kunstförderung unterstützt mit einem FERRARI - Fahrtraining die Aktivitäten des LIONS Club. Der Preis wurde für die Tombola des traditionellen und internat. LIONS Stockturnier in Neufahrn gespendet, der jährlich viele viele LIONS und Lionsfreunde aus der ganzen Welt anzieht. Durchgeführt wird dieses tolle Turnier jährlich unter der Leitung der Gründer Hanni und Manfred Hora. Der Erlös kommt dem Special Olympics Projekt zu Gute! "Tolle Sache" die wir sehr gerne unterstützen.

Fotoausstellung 2012 mit 6 Fotokünstlern

Echings Bürgermeister Josef Riemensberger eröffnete zusammen mit Dagmar Zillgitt die

4. Echinger Kunstausstellung, die traditionel im Rahmen des Echinger Marktsonntags der Echinger Fachbetriebe veranstaltet wird. Organisiert wird diese Ausstellung von der DUG Zillgitt Kunstförderung in zusammenarbeit mit den EFB. Die Ausstellung bietet Interessierten einen Einblick in die Fotografie und bei dieser Ausstellung sogar gleich in 6 verschiedene Themenbereiche. Von der Unterwasserfotografie (Erwin Kuffer) über Natur pur... (Kathrin Ebenhöh), von der Welt am Wasser (Wolfram Ebenhöh) zu den unübersehbaren Dingen des Lebens (Peter Bartl) und Bilder unter dem Thema "siehst Du..." des Echigner Künstlers Frank Schwede ist die Bandbreite sehr groß und die Bilder sehr sehenswert. Das Thema AUGENBLICKE wird von der bekannten Lokalreporterin Ulrike Wilms mit vielen Naturbildern in Szene gesetzt und mit großflächigen Fotos auf Leinwand gezeigt. Die Ausstellung läuft insgesamt 4 Wochen.

 

 

Foto vlnr. Wolfram Ebenhöh Vorstand der EFB, Elisabeth Schredl - Kartoffelkönigin, Dagmar Zillgitt - DUG Kunstförderung und Echings Bürgermeister Josef Riemensberger.

Sportsponsoring:

Deutsche Nationalmanschaft "Softball"

Jugend-Softball-EM in Belgien

Vom 08.08. bis 13.08. findet im belgischen Antwerpen die Jugend- Softball-Europameisterschaft statt, an der Deutschland erstmals mit einer eigenen Mannschaft teilnimmt. Mit im Kader sind auch vier Grizzlies-Spielerinnen: Fiona Brosch, Vroni Listl, Chiara Steffen und Hannah Link. Die DUG Zillgitt Kunstförderung hat für die Spielerinnen die Fllugtickets zur EM nach Antwerpen und zurück gesponsert. Dagmar & Günter Zillgitt liessen es sich nicht nehmen und verabschiedeten das DREAMTEAM direkt am Flughafen München um 7 Uhr morgens mit einem "go for gold - Glücksbringer" und wünschten den Mädels viel Erfolg und vor allem auch viel Spaß an der 1. Teilnahme an einer EM

Die Gewinner unserer Weihnachtsverlosung für einen "Hubschrauberrundflug in einem modernen Helicopter" sind wieder gut gelandet.

 

 

Liebe Dagmar,lieber Günter

bin wieder gut gelandet,war sehr schön - anbei ein Bild.

 

Liebe Grüsse

Andrea und Peter

Danke Vanessa:

Vanessa studiert jetzt in Berlin.

 

Vanessa Damgaard unterstützte unsere Kunstförderung während ihrer beruflichen Tätigkeit in München im Bereich Charity und Marketing. Ihre Wege führten sie 2009 nach Berlin, wo sie sich auf der MD.H zum Studium für Medienmanagement eingeschrieben hat. Derzeit studiert Vanessa in Australien. Vanessa wir danken Dir für Deinen ehrenamtlichen Einsatz und für Deine Unterstützung in unserer Kunstförderung. Wenn Deine Wege Dich wieder nach München führen, bei uns bist Du immer herzlich willkommen.

 

Dagmar & Günter

 

Stand 2013 / Vanessa studiert derzeit in Australien. (toi toi toi - wir freuen uns auf ein Wiedersehen!)

„Gut gebrüllt Löwe!“ 25 Jahre Lions-Club Neufahrn

Die entscheidende Frage war nicht „Was kann die Gemeinde für mich tun“, sondern „Was wäre, wenn die Menschen ihre Fähigkeiten zum Wohle ihrer Gemeinden einsetzen würden?

 

Genau diese einfache Frage, die unsere Welt verändern sollte, stellte  1917 Melvin Jones, ein Geschäftsmann aus Chicago. Fast 100 Jahre später ist der Lions Clubs International die weltweit größte gemeinnützige Club-Organisation mit 1,3 Millionen Mitgliedern und unzähligen Erfolgsgeschichten von Lions, die gemeinsam die Idee verfolgen, sich für ihre Gemeinden zu engagieren.

 

Auch in Neufahrn fassten 20 sehr engagierte Bürger den Entschluss, sich diesem „Grundgedanken“ zu stellen!  So begann 1986 eine weitere Erfolgsgeschichte, aber dieses Mal hier in unserer Nachbargemeinde. Unvergessen ist die Dynamik des Gründungspräsidenten Claus Möller, der leider nicht mehr unter ihnen weilt, sowie das vorbildliche Engagement aller Mitglieder bis zum heutigen Tag.

 

In den 25 Jahren der Lions Neufahrn wurden weit über 600.000,-- Euro zum Wohle der Bürger und sehr vieler sozialer Projekte eingesetzt (die Sachleistungen nicht eingerechnet). Diese einmalige Leistung eines einzelnen Clubs, unter der höchst effizienten Führung ihres derzeitigen Präsidenten Manfred Hora, ist besonders hervorzuheben. Hierfür erhielt Hora jetzt bei der 25 Jahrfeier im OMG Neufahrn den „Melvin Jones Fellow“ Award. Eine hohe Auszeichnung für besondere Verdienste bei den Lions international.

 

Nicht vergessen werden darf hier an dieser Stelle die tatkräftige Unterstützung der Ehefrauen, stellvertretend und allen voran sei hier die Präsidentengattin Hanni Hora genannt. Für ihr ebenfalls 25-jähriges überragendes soziales Wirken wurde sie dieses Jahr mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern ausgezeichnet.

 

Vor dem großen Festakt stand jedoch der eigentliche Höhepunkt für die Lions: Die Weihe der neuen Vereinsfahne, die beim Festzug voran mit Stolz der Öffentlichkeit präsentiert wurde. „Das ist die erste Lions-Fahne in Deutschland und wahrscheinlich auch in Europa“, sagte Präsident Manfred Hora seinen Gästen. Der Leitspruch, des Präsidentenjahres 2010/2011 ziert von nun an die Inschrift der Vereinsfahne: „Kultur bewahren – Mitmenschlichkeit fördern – Zukunft sichern“.

 

Bei der anschließenden, sehr gut organisierten 25 Jahrfeier mit ca. 400 Gästen im OMG Neufahrn, begrüßten die Lions auch sehr prominente Gratulanten wie z.B. Ministerpräsidentengattin Karin Seehofer und SkH. Prinz Leopold von Bayern, Sonderbotschafter von „Special Olympics“ und Ina Stein, die Vorsitzende der Special Olympics Bayern. Und getreu dem internationalen Leitspruch aller LIONS „We serve – wir helfen“, hatten die starken Löwen noch eine Überraschung im Gepäck. Zur Unterstützung für  „sportlich aktive jungen Menschen mit geistiger Behinderung“ übergab Clubpräsident Manfred Hora einen Spendenscheck der LIONS-NEUFAHRN mit der stolzen Summe von 10.000,-- Euro an die Organisation von „Special Olympics in Bayern“.

 

Der Festakt mit großer Tombola und einem traumhaften mehrgängigen Buffet  wurde musikalisch durch das Blasorchester „St. Andreas Eching“ begleitet. Am Nachmittag spielte zudem noch die Musikband der „Special Olympics Bayern“ mit fetziger Musik zur Unterhaltung der Gäste auf. Ab 20 Uhr präsentierte dann die Kreismusikschule Freising ihr Können mit einem bemerkenswerten klassischen Konzert (über 60 Musiker) auf höchstem Niveau. Ein bemerkenswerter und stilvoller Auftritt.

 

„Ich danke meinen Lions Freunden und deren Familien, sowie Freunden und Gönnern für ihre vorbildliche Unterstützung und es ist schön zu sehen, dass sich die enormen Anstrengungen der letzten Wochen für alle gelohnt haben“, sagte Manfred Hora.

 

 

 

Übrigens, nach Ablauf seines Präsidentenamtes Ende Juni 2011 und insgesamt zweieinhalb Jahren Präsidentschaft wird er dann „dienstältester Präsident“ der Lions sein.

 

 

 

 

 

 

Vor der Lionsfahne: vlnr. Präsident der Lions Manfred Hora, Fahnenmutter Beatrice Wächter-Nigl, Ministerpräsidentengattin Karin Seehofer, Lion Mitglied Jan von Pozniak ,skh. Prinz Leopold von Bayern und Neufahrns Bgm. Rainer Schneider. (Foto: M.Mayer)

 

Zukunftsförderung:

2.000 Euro für zukunftsorientierte Ideen von der DUG Zillgitt

 

Die DUG Zillgitt Kunstförderung spendet je:

 

500 Euro / Musikförderverein der Musikschule

"zur musikalischen Bildung"

 

500 Euro / Handballförderverein des SCE

"für die Sportförderung"

 

500 Euro / Familienzentrum Eching

"zur Förderung von Kindern"

 

500 Euro / AWO Arbeiterwohlfahrt

"für den Nachhilfeunterricht für Kinder"

 

Kunstförderung/Sponsoring:

3. Artists for Freedom Benefiz Kunstausstellung

am Rheinufer in Ludwigshafen - 1. Ausstellungsblock

Kunst im Hafen - Auftrag und Chance zugleich - Be the Future, now! - Schirmherrin Dr. Dagmar Berg, Baden-Baden. Artists for Freedom hat sich zur Aufgabe gemacht durch die globale Sprache der Kunst auf facettenreiche Weise auf das Problem des weltweiten Kinderhandels und die Menschenrechte aufmerksam zu machen.

Die DUG Zillgitt Kunstförderung beteiligte sich am Design der Einladungen/Plakate etc. und am Sponsoring der Druckkosten für die Veranstaltung.

 

 

Kunstförderung:

NEUERSCHEINUNG: Mein Freund der Baum!

Seit Anfang Januar 2011 ist der erste Bildband des Echinger Künstlers Ludwig Loibl erschienen. Der Bildband wurde durch die DUG Zillgitt Kunstförderung gefördert und produziert. Loibl präsentiert in seinem Erstlingswerk Kunstwerke aus seiner Hand verbunden mit Lyrik.

 

 

100 Jahre DUG | Zillgitt

Eching / DUG steht für Dagmar und Günter Zillgitt und wer die beiden kennt, weiß, sie treten so gut wie immer nur im Doppelpack auf. Zusammen wurde das Ehepaar genau 100 Jahre alt, ein Grund für die beiden, um hier mit netten Menschen ein Fest zu organisieren.

Es wäre nicht das Ehepaar Zillgitt, wenn dahinter nicht auch noch ein guter Zweck stehen würde. So luden die Gastgeber zu ihrer 100-Jahrfeier dem Alter entsprechend natürlich ins ASZ (Altenservicezentrum in Eching) ein. Die Gäste, keine Frage, natürlich Menschen, die selber das Herz am richtigem Fleck haben und hier in Eching „sozialengagiert auftreten“, bzw. sich immer wieder nützlich machen und ihre Hilfe anbieten und sich einbringen.

Zum musikalischen Entree beim Stehempfang spielten 7 junge Streicher (bis 12 Jahre) der Musikschule Eching in Klavierbegleitung (H. Julinek) und unter der Leitung der Musikdozentin, Frau Martha Sternitzky, drei Weihnachtsvariationen von Händl. Maximilian und Patrick, Schüler der Schüler-Service-OHG spielten auf der Gitarre Weihnachtslieder und Bekim Kramer und sein tolles Team vom Café-Zentral im ASZ zauberten in einem äußerst schönen Ambiente mit Kerzenschein, ein Buffet mit vielen kulinarischen Genüssen.

Den speziellen und aufwendigen Bedienservice übernahmen fünf extra gebuchte Schüler der Schüler-Service-OHG Eching, die hier unter der Leitung von Bekim Kramer, einen bemerkenswerten Service ablieferten. Die Gäste waren durch die Bank von den jugendlichen Kellnern sehr begeistert.

Im Laufe des Abends wurde unter den Gästen ein Hubschrauberrundflug in einem modernen Eurocopter verlost, den Andrea Mayerhofer (redaktionelles Mitglied im Echinger Forum) mit sehr großer Freude in Empfang nehmen durfte. Der Wunsch der Gastgeber „Kuverts mit einer kleinen Spende“ wurde von allen Gästen in großzügigster Weise honoriert. So kamen an diesem Abend Spendengelder in einer Gesamthöhe von 2.000 Euro zusammen.

 

„Wir möchten vorwiegend junge Menschen unterstützen und zukunftsorientierte Ideen fördern; Ideen die letztendlich jungen Menschen eine Perspektive für die Zukunft bieten“ sagte das Ehepaar Zillgitt und aus diesem Grunde werden sie die 2.000 Euro in folgende Echinger Institutionen investieren:

 

Nach der Vernissage kam die Finissage!

Diesjährige Kunstausstellung  „Gelebte Kunst in Eching“ mit Erfolg beendet.

 

D. Zillgitt / Mit einer sehr schönen Abschlussveranstaltung, wurde die in Eching seit dem 24. Juni laufende Kunstausstellung „Gelebte Kunst in Eching“ beendet. Die Organisatoren Ludwig Loibl, Wolfram Ebenhöh, Paul Raphael Reindl und Günter Zillgitt von der DUG Kunstförderung Eching, freuten sich sehr, über vier Wochen lang die Kunstwerke  von  „12“ schaffenden Künstlern aus dem Umfeld von Eching, aber auch einen Künstlerkollegen aus unserem Nachbarland, der  Schweiz, für diese Veranstaltung gewinnen zu können (Wir haben in der letzten Ausgabe ausführlich berichtet) . Ludwig Loibl bedankte sich im Namen der Künstler und der Organisatoren für deren persönlichen Einsatz in Sachen Kunst & Kultur. Echings Bürgermeister Josef Riemensberger unterstrich, wie wichtig die Kunst ist und dass er sich über eine Wiederholung solch einer bürgernahen und vielschichtigen Kunstausstellung hier in Eching sehr freuen würde. „Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst“ zitierte Riemensberger Foto: Monika Mayer(von links): Marianne Hillebrand-Wiedemann, Siegfried Stäuble, Rosemarie Lehmeyer, Ludwig Loibl, Dagmar Zillgitt, Sabine Reindl, Kathrin Ebenhöh, Paul Raphael Reindl, Josephine Möller, Olga Kusmenko, Annemarie Forstner, Gianfranco Doti und Günter Zillgitt. Friedrich Schiller und wünschte allen Gästen noch einen schönen und unterhaltsamen Abend.   Der Münchner Schauspieler und Rezitator Joachim Klingemann hielt im Anschluss seiner Laudatio „an die teilnehmenden Künstler“ noch eine humorvolle Lesung  aus den Werken von und zur Erinnerung an Ephraim Kishon. Kunstfreunde aus Darmstadt  präsentierten LIVE Rock und Balladen und sorgten für einen stimmungsvollen Abend. In diesem Rahmen wurde auch kurz das Projekt der  Künstlerin Christina Seibold und ihrem Team „www.artistsforfreedom.net“ vorgestellt, die nächstes Jahr hier in Eching eine große Veranstaltung im Bereich Kunst planen. Sie engagieren sich dafür, ein Kunstprojekt ins Leben zu rufen, in dem Künstler ihre kreative Kraft einsetzen für die Freiheit von Menschen. Sie wollen Künstler dazu bewegen, die Kraft der Kunst so einzusetzen, dass deren Werke zur Aufklärung beitragen und durch den Verkauf der Kunstwerke betroffene Kinder unterstützt werden. Lassen wir uns überraschen - sicher werden wir noch einiges darüber hören. Jedenfalls war die  Finissage der „Gelebten Kunst in Eching“ eine erfolgreiche und sehr schöne Abschlussveranstaltung, mit deren Ergebnis alle sehr zufrieden sein dürften. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Kunstausstellung hier in Eching, wenn es wieder heißt:  „Gelebte Kunst in Eching“.

vanishing scenes / HEIKE JOBST

Die Dr. Carl A. Reichling - Stiftung in der Kulturstiftung Speyer und die DUG Zillgitt Kunstförderung - Eching unterstützten u.a. mit finanziellen Mitteln den Kunstkatalog für die junge und sehr erfolgreiche Künstlerin HEIKE JOBST. Wir freuen uns immer, so junge und motivierte Kunstler unterstützen zu können.

 

DUG - Zillgitt

private Kunstförderung

Nelkenstrasse 37

D 85386 Eching

 

T: 089 800 440 24

info@zillgitt.org

www.zillgitt.org

 

© pink37

NON CORPORATE

PROMOTION OF THE ARTS

FROM GERMANY

powered by werbeagentur

bfk buero fuer kommunikation

www.pink37.de

 

© 2017